COFFEA - Wissen

Guter Kaffee entsteht mit viel Leidenschaft und Know-How. Dies haben wir uns zu Herzen genommen und jede Station, die eine Kaffeebohne auf dem Weg in deine Tasse macht, optimal gestaltet. Unsere Partner sind sorgfältig ausgewählt, die Röstungen von Profis perfektioniert, die Kaffeemaschinen richtig eingestellt und das Personal zu liebevollen Baristas geschult.

Hier möchten wir dir nun die Reise zeigen und wertvolle Facts rund um den Kaffee präsentieren. Damit du deinen perfekten Kaffee findest und geniessen kannst.

 

Die Pflanze

Die Kaffeepflanze ist sehr sensibel. Sie benötigt das ganze Jahr über - Tag und Nacht - ein ausgeglichenes Klima ohne grosse Schwankungen. Zudem ist ausreichend Niederschlag wichtig. Die besten Bedingungen bieten also die Länder rund um den Äquator. 

Die Reise beginnen unsere Kaffeebohne also als Blüte an einer Kaffeepflanze. Von der Blüte bis zur Ernte der Kaffeekirsche dauert es 7 - 9 Monate. 

Eine Kaffeekirsche enthält in der Regel 2 Samen - die Kaffeebohnen. Die Bohnen werden durch ein Silberhäutchen und eine Pergamenthaut geschützt. Um sie herum ist eine Pektinschicht, die die Bohnen von der Puple - dem Fruchtfleisch - trennt.

Coffea Fact No. 7

Ein Kaffeebaum produziert im Durchschnitt 8 Jahre lang brauchbare Kaffeekirschen. Danach geht er in Rente und hat für die Kaffeeproduktion ausgedient.

Coffea Fact No. 13

Ein Kaffeebaum kann bis zu 10m hoch werden – bei kultivierten Kaffeeplantagen werden sie aber vorher gestutzt, damit die Ernteleute auch zu den wertvollen Kaffeekirschen hoch kommen.

Coffea Fact No. 9

Alle bisher ca. 130 identifizierten Kaffeesorten gehören zu der Gattung COFFEA - jetzt weisst du auch, woher unser Name kommt.

Die Ernte

So richtig startet die Reise für unsere Coffea Kaffeebohnen mit der Ernte. Für einen hochwertigen Kaffee braucht es reife Kaffeekirschen. Das heisst in der Praxis: Möglichst viele rote und möglichst wenige grüne Kaffeekirschen ins Körbchen. Grüne Kaffeekirschen sind unreif und verringern die Qualität der Ernte.

Nach der mühevollen Ernte werden die Kaffeekirschen gereinigt und aufbereitet. Während der Aufbereitung setzt der Gärungsprozess ein und es entwickeln sich verschiedene Fruchtnoten und Aromaastoffe. Danach werden die Bohnen - es sind jeweils 2 Bohnen pro Kirsche - ausgelegt zum Trocknen. 

Sobald die Bohnen trocken sind erfolgt das "Milling": Die Bohnen werden vom übrig gebliebenen Fruchtfleisch, der Pergamenthaut und dem Silberhäutchen befreit.

Sortiert und in Säcke abgefüllt sind unsere Coffea-Bohnen jetzt bereit für die lange Reise in die Schweiz, wo sie für die Röstung erwartet werden.

 

Die Röstung

In der Schweiz angekommen, werden unsere Bohnen geröstet. Rein wissenschaftlich betrachtet ist das Rösten ein Prozess, der die grünen Bohnen physikalische gesehen in ihrer Farbe, Form, Gewicht und Volumen verändert. In der Kaffeebohne drin finden chemikalische Reaktionen statt, die zu den typischen Röstaromen führen. 

Bei der Röstung können bis zu 1000 Röstaromen freigesetzt werden. Die Kunst des Röstmeisters liegt darin, für jeden Kaffee die richtige “Röstkurve” zu entwickeln.

Die Röstungen reichen von Blonde Roast bis Dark Roast. Dazwischen gibt es unzählige Varianten, die unterschiedlich geröstet werden.

Durch das Rösten verliert der Kaffee alle Vitamine - nur das Vitamin B3 hält sich tapfer. Eine Tasse Kaffee deckt somit einen Zehntel des Tagesbedarf an Vitamin B3.

Coffea Fact No. 5

Der Maillard-Effekt ist nur wenig erforscht. Er sorgt jedoch für die Aromastoffe und Bitterstoffe die beim Rösten entstehen. Dabei reagiert Zucker mit Aminosäuren, Peptiden und Proteinen.

Coffea Fact No. 18

Der Unterschied zwischen "Blend" und "Origin"? Ganz einfach - Blends sind Mischungen verschiedener Kaffeesorten, Origins sind sortenreine Kaffees.

Coffea Fact No. 6

 

Die Lagerung

Kaffee hat vier natürliche Feinde: Sauerstoff, Feuchtigkeit, Wärme und Licht. Daher schütze deine Coffea-Bohnen und lagere sie trocken, kühl und dunkel. Grundsätzlich kann Kaffee nicht schlecht werden - jedoch verliert er an Aroma und kann "ranzig" schmecken. Auch wir tun unser Bestes um alle Aromen zu behalten und verpacken die gerösteten Bohnen in optimale Beutel. Darin können sich die Bohnen erstmal ausruhen von der langen Reise, bevor die grosse Kür startet: Die Kaffeezubereitung.

 

Die Zubereitung

Der letzte Schritt für unsere Kaffeebohnen bis in deine Tasse: Die Zubereitung.
Nun wird unser Kaffee gebrüht. Ob zuhause oder in den Cafés und Restaurants: Es gibt unzählige Methoden Kaffee zuzubereiten.

Wir konzentrieren uns auf unserem Weg nun aber auf die maschinelle Zubereitung mit Druck – heisst wir bereiten unsere Kaffee mit einer Espressomaschine zu.
Das Prinzip ist in der Theorie ganz einfach: Die Espressomaschine pumpt heisses Wasser mit hohem Druck durch das fein gemahlene Kaffeepulver, sodass innerhalb kurzer Zeit eine hohe Extraktion stattfindet. Wenn dabei alle Faktoren perfekt abgestimmt sind, erhält man einen kräftig schmeckenden, vollmundigen Espresso. Die Kunst besteht also darin, die verschiedenen Komponenten zu kennen und zu justieren.

Um den Coffea-Kaffee optimal zuzubereiten, haben wir unsere Mitarbeiter mit dem nötigen Know-How ausgestattet und unsere Restaurants optimal ausgerüstet.


Damit du aber auch zuhause einen perfekten Kaffee mit einer Espressomaschine brühen kannst, haben wir hier einige Tipps für dich:

2 .

Achte auf Sauberkeit im Kaffeesatzbehälter und Siebträger. Kaffee setzt bei der Extraktion Öle frei, die den Geschmack deines nächsten Kaffees negativ verändern können.

5 .

Ein guter Espresso sollte in 25 – 30 Sekunden durchlaufen. Wenn er schneller oder langsamer durchläuft, müsstest du den Mahlgrad der Kaffeebohnen anpassen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

3 .

Mahle die Kaffeebohnen in der feinsten Einstellung und fülle den Siebträger mit ca. 16 - 18g Kaffeepulver (für zwei normal dossierte Portionen Espresso)

4 .

Nun ist tampen angesagt! Drücke das Kaffeepulver im Siebträger mit einem Stampfer zusammen. Du solltest gleichmässig Druck ausüben, damit du eine gleichmässige und feste Oberfläche erhälst.

1 .

Kaffee reagiert schnell und empfindlich auf Temperaturveränderungen.
Daher: wärme deine Tasse vor. Am einfachsten geht es mit warmem Wasser.

Falls du eine andere Brühmethode bevorzugst oder Fragen hast – wir helfen dir gerne weiter deinen Coffea-Kaffee zu einem wahren Genuss werden zu lassen.

Wer hats erfunden 2.0: Café Crème ist eine Schweizer Kaffeezubereitung.

Coffea Fact No. 11

Eine gute Crema auf einem Espresso ist fest mit feinen Bläschen, ist 3 – 4mm dick und hält mind. 3min.

Coffea Fact No. 25

Die Aufgabe der Crema ist es, die feinen Kaffee Aromen unter sich zu bewahren – quasi der Beschützer des guten Geschmacks!

Coffea Fact No. 9

 

Kontakt

Fragen, Feedback oder

Anregungen zum Coffea-Kaffee?

Wir freuen uns auf deine Nachricht an info@coffea-kaffee.ch

Ich will erfahren, sobald es Neuigkeiten zu Coffea gibt

Informiert werden!